Gemeinde Hille

Schnellmenü

Gemeinde Hille Luftaufnahme
01.12.2017

Bauleitplanung der Gemeinde Hille

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 73 “Hüttenweg“ - Ortschaft Rothenuffeln -

I. Aufstellungsbeschluss

II. Öffentliche Auslegung des Entwurfs

I. Der Rat der Gemeinde Hille hat in seiner Sitzung am 18.05.2017 auf der Grundlage von § 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 73 “Hüttenweg“ - Ortschaft Rothenuffeln - beschlossen. Das Plangebiet liegt in der Flur 4 der Gemarkung Rothenuffeln und wird begrenzt:

 

im Osten durch die östliche Begrenzung des Flurstücks 558 (Hüttenweg),

 

im Süden durch die südliche Begrenzung des Flurstücks 558 (Hüttenweg) sowie eine in westlicher Richtung verlaufende Verlängerung entlang der südlichen Begrenzung des Flurstücks 720 bis in eine Tiefe von 50 m innerhalb des Flurstücks 720,

 

im Westen durch eine in nördlicher Richtung in 50 m Abstand verlaufende 32 m lange Parallele zur Westgrenze des Flurstücks 558 (Hüttenweg) innerhalb des Flurstücks 720, dann im rechten Winkel in 3 m Länge nach Westen verlaufend, dann wiederum im rechten Winkel in nördlicher Richtung bis zu einem Punkt, der 30,5 m vor der südlichen Begrenzung des Flurstücks 556 (Mittelweg) liegt, dann im rechten Winkel in 24 m Länge nach Westen verlaufend, dann wiederum im rechten Winkel in nördlicher Richtung bis zur Nordseite des Flurstücks 556 (Mittelweg) verlaufend und

 

im Norden durch die nördliche Begrenzung des Flurstücks 556 (Mittelweg) bis zur Ostgrenze des Flurstücks 558 (Hüttenweg).

 

Mit der verbindlichen Bauleitplanung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine wohnbauliche Nutzung und Erschließung der geplanten Grundstücke im Geltungsbereich des Bebauungsplanes geschaffen werden. Beabsichtigt ist ein “Allgemeines Wohngebiet“ gemäß § 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO).

 

Der wirksame Flächennutzungsplan (FNP) der Gemeinde Hille stellt für das Plangebiet eine Wohnbaufläche dar. Die Darstellungen des FNP innerhalb des Plangebietes entsprechen der im Bebauungsplan vorgesehenen Nutzung.

 

II. Der Planungs- und Umweltschutzausschuss des Rates der Gemeinde Hille hat in seiner Sitzung am 09.11.2017 dem Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 73 “Hüttenweg“ - Ortschaft Rothenuffeln - sowie der Begründung zugestimmt und deren öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

 

Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen wurden bisher u. a. zum Straßenverkehr, zur Gewässerfunktion, zur Niederschlags- und Schmutzwasserbeseitigung, zum Natur- und Artenschutz, zum Ortsbild, zum Bergbau und Mineralienabbau, zu landwirtschaftstypischen Emissionen, zu geologischen Voraussetzungen, vorgebracht.

 

Folgende umweltbezogene Informationen liegen zu der Planung vor und können bei der Gemeinde Hille eingesehen werden:

 

  • · Regionalplan 2004 (ehem. Gebietsentwicklungsplan) für den Oberbereich Bielefeld
  • · Rechtswirksamer Flächennutzungsplan der Gemeinde Hille
  • · Artenschutzprüfung nach § 44 BNatSchG
  • · Bodenkarte des geologischen Landesamtes NRW
  • · Umgebungslärmkartierung LANUV NRW

 

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB liegen der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 73 "Hüttenweg" - Ortschaft Rothenuffeln - mit Begründung sowie die bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit

 

vom 14. Dezember 2017 bis einschließlich 15. Januar 2018

 

im Fachbereich 3 Planen und Bauen der Gemeinde Hille, Am Rathaus 4, 32479 Hille (Ortschaft Hartum) während der Dienststunden, und zwar

 

montags bis donnerstags 7:30 Uhr bis 12:45 Uhr

montags bis mittwochs 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr

donnerstags 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr

freitags 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können zu der Bauleitplanung schriftlich oder zur Niederschrift im Fachbereich 3 Planen und Bauen der Gemeinde Hille, Am Rathaus 4, 32479 Hille (Ortschaft Hartum) Stellungnahmen abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 73 "Hüttenweg" - Ortschaft Rothenuffeln - unberücksichtigt bleiben.

 

Ergänzende Hinweise (4a Abs. 4 BauGB):

  • Die nach § 3 Abs. 2 S. 2 und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen werden zusätzlich in das Internet unter www.hille.de / Wirtschaft und Wohnen / Aktuelle Bauleitplanverfahren eingestellt
  • Der Inhalt dieser Bekanntmachung kann auch im Internet unter www.hille.de / Verwaltung und Politik / Amtliche Bekanntmachungen eingesehen werden

 

 Bekanntmachungsanordnung:

Der Beschluss des Rates der Gemeinde Hille vom 18.05.2017 über die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 73 “Hüttenweg“ - Ortschaft Rothenuffeln -, der Beschluss des Planungs- und Umweltschutzausschusses des Rates der Gemeinde Hille vom 09.11.2017 über die Zustimmung zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 73 “Hüttenweg“ - Ortschaft Rothenuffeln - und die öffentliche Auslegung dieses Entwurfs mit Begründung werden hiermit öffentlich bekannt gemacht.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) beim Zustandekommen der Beschlüsse nach Ablauf eines Jahres seit dieser Bekanntmachung nicht mehr geltend gemacht werden kann, es sei denn,

 

a) eine vorgeschriebene Genehmigung fehlt oder ein vorgeschriebenes Anzeigeverfahren wurde nicht durchgeführt,

b) der Beschluss, die Satzung, die sonstige ortsrechtliche Bestimmung oder der Flächennutzungsplan ist nicht ordnungsgemäß öffentlich bekannt gemacht worden,

c) der Bürgermeister hat den Ratsbeschluss vorher beanstandet oder

d) der Form- oder Verfahrensmangel ist gegenüber der Gemeinde Hille vorher gerügt und

dabei die verletzte Rechtsvorschrift und die Tatsache bezeichnet worden, die den Mangel ergibt.

 

Hille, 1. Dezember 2017

 

Gemeinde Hille

Der Bürgermeister

 

Michael Schweiß

Großes Bild anzeigen
Übersichtsplan Hüttenweg