Gemeinde Hille

Schnellmenü

Gemeinde Hille Luftaufnahme

Straßen, Schienen, Schiffsverkehr

Auf den ersten Blick scheint die Entfernung zu den Anschlussstellen der Autobahnen A2 und A 30 relativ groß. Aber auch hier gilt „mit dem Zweiten sieht man besser“: Die Entfernungen sind schnell überbrückt, eben weil es auf den Strecken wenig zu überbrücken gibt. So ist die Gemeinde Hille gelegen: Lageplan

 

Die Logistikbranche schätzt besonders die brückenfreien Bundesstraßen bis zum Autobahn-Netz - gerade für sperrige Schwertransporte.

 

Der Hiller Hafen am Mittellandkanal mit seinem unmittelbaren Schienenzugang und dem dort ansässigen, namhaften Logistikdienstleister verdient daher das Prädikat “trimodal“.

 

Durch die geringe Entfernung zum Wasserstraßenkreuz bei Minden besteht auch eine optimale Wasserstraßenanbindung vor allem an die Seehäfen Bremen und Bremerhaven.

Als Mitbegründer der Kooperation “Hafenband am Mittellandkanal“ legen wir in Hille ein besonderes Augenmerk darauf, die Verkehrsträger Binnenschiff und Bahn zu stärken.

 

Die vorhandene Infrastruktur ist optimal: eine über 600 m langen Kaimauer, eine teilüberdachte Umschlaganlage auf der Südseite des Kanals. Auch Schwerlastumschlag ist hier möglich. Es sind noch Kapazitäten frei.

 

Die Anlagen werden der Wirtschaft über die Rhenus GmbH kostengünstig zur Verfügung gestellt. So können die Transportkosten gering gehalten bzw. in erheblichem Umfang gesenkt werden. Die ökologische Komponente des Gütertransports über die Wasserstraße liegt dabei auf der Hand.