Sprungziele
Seiteninhalt

Was erledige ich wo

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Duldungen

Wird der Asylantrag abgelehnt, hat eine Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland zu erfolgen. Findet eine freiwillige Ausreise nicht statt, ist mit einer zwangsweisen Rückführung (Abschiebung) zu rechnen. Eine Abschiebung führt automatisch zu einem befristeten Einreiseverbot in die Schengen-Staaten.

Informationen zu einer möglichen freiwilligen Ausreise erfahren Sie hier.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Abschiebung auszusetzen. In diesen Fällen wird eine Duldung ausgestellt. Die Abschiebung kann auch ausgesetzt werden, wenn dringende humanitäre oder persönliche Gründe oder erhebliche öffentliche Interessen die Anwesenheit im Bundesgebiet erfordern. Die Duldung wird in der Regel für jeweils 3 bis 6 Monate ausgestellt und verlängert. Die Ausreisepflicht bleibt in allen Fällen bestehen.

Hier finden Sie weitere Informationen auf der Internetseite des Kreises Minden-Lübbecke.

Ausländerinnen/Ausländer mit Aufenthalt/Wohnsitz im Stadtgebiet Minden wenden sich bitte an die Stadtverwaltung Minden.

Seite zurück Nach oben