Sprungziele
Seiteninhalt

Was erledige ich wo

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Sonn- und Feiertagsfahrverbot

An Sonn- und Feiertagen dürfen Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie alle Lastkraftwagen mit Anhänger in der Zeit von 0.00 bis 22.00 Uhr nicht verkehren. Weitere Informationen.

Außerdem besteht in der Hauptreisezeit vom 01.07. bis 31.08. eines jeden Jahres für Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 t sowie für alle LKW mit Anhänger an Samstagen in der Zeit von 7.00 bis 20.00 Uhr ein zusätzliches Fahrverbot auf den meisten Autobahnen (Ferienreise-Verordnung). Ein generelles Fahrverbot besteht nicht. Die betroffenen Strecken können bei Bedarf erfragt werden.

Im Falle eines dringenden Transportbedürfnisses können neben den gesetzlich eingeräumten Ausnahmen von den genannten Fahrverboten für Lastkraftwagen weitere Ausnahmen zugelassen werden. Voraussetzung für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung ist das Vorliegen eines berechtigten Interesses (z. B. leicht verderbliche Fracht), das glaubhaft nachgewiesen bzw. dargelegt werden muss.

Weitere Informationen

Tipp:
Da sich das Transporterfordernis häufig erst kurzfristig ergibt und eine Abwicklung per Telefax möglich und zulässig ist, können Sie den Antrag auch per Fax stellen. Bitte im Antrag Ihre Faxnummer nicht vergessen.

Soweit Sie Ihren Antrag faxen möchten, bitte nur an die Fax-Nr. +49 571 807 39650.

Notwendige Unterlagen

Der Antrag kann formlos gestellt werden. Folgende Angaben sind erforderlich:

  • vollständige Personalien/Firmenname
  • Kennzeichen von Zugfahrzeug und ggf. Anhänger mit zulässigem Gesamtgewicht
  • Abgangs- und Zielort
  • Zweck der Fahrt
  • Angaben zur Ladung
Gemeinde Hille
Am Rathaus 4 32479 Hille
+49 571 4044-0
+49 571 4044-400
info@hille.de
Seite zurück Nach oben