Sprungziele
Seiteninhalt

Unterichtsangebote

Folgende Unterrichte werden an der Musikschule angeboten:

AG Blockflöte

Kursdauer:

Die Anmeldung gilt automatisch als Anmeldung für die folgenden Schuljahre, wenn die Teilnahme an der AG Blockflöte nicht zum 31.01. oder 31.07. mit der Frist von einem Monat gekündigt wird. Zum Ende der 4. Klasse bedarf es keiner Kündigung.


Kursbeginn:

August bzw. September jeden Jahres


Kosten:

Die Unterrichtsgebühren richten sich nach der Gruppenstärke und betragen monatlich:

im Schuljahr:  2019/2020:

bei 4-5 Teilnehmern:   26,00 €

ab 6 Teilnehmern:    20,00 €

Die Jahresgebühren sind in vier Teilbeträgen jeweils zum 01.09., 01.12., 01.03. und 01.06. zu entrichten. Auf Antrag kann eine monatliche Zahlung gewährt werden.


Zusätzliche Kosten entstehen für folgende Materialien:

1x Blockflöte der Fa. Moeck Flauto 1 Plus, ca. 30 €
1x Blockflötenschule „Flötenzirkus Band 1“ vom Schott-Verlag
(empfohlen wird die Ausgabe mit CD, ca. 15 €)

Chor "La Bocca Nova"

Unterrichtsinhalte:

Die Chorkinder werden sowohl rhythmisch poppige Kindersongs singen wie auch kleine getragene Balladen, mehrfach auch in englischer Sprache. Bei den Proben wird es ausreichend Raum geben für Stimmbildung und rhythmische Schulung.

Regelmäßige gemeinsame Konzerte und eine jährliche Probenfreizeit mit den Mindener Chören stärken das Gruppenleben und machen die gemeinsame Entwicklung für alle erlebbar.

Das Unterrichtsangebot richtet sich an die Schüler beider Schulstandorte, der Unterricht findet jedoch nur an dem Standort mit den meisten Anmeldungen statt. Evtl. können von den Eltern Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Die Chorproben finden zurzeit dienstags um 15.45 Uhr in der Grundschule An der Bergkante am Hauptstandort Oberlübbe statt. Die wöchentliche Unterrichtsdauer beträgt 45 Minuten.


Allgemeine Hinweise

Alter: Kinder im zweiten bis vierten Grundschuljahr

Der Einstieg in den Chor ist jederzeit möglich. Abmeldungen vom Chor können jeweils zum Halb- bzw. Schuljahresende mit der Frist von einem Monat erfolgen.


Kosten

Die Musikschulgebühr für den Chor „La Bocca Nova“ beträgt 15,00 € monatlich.

Hiller Schulmusikanten

Das Projekt „Hiller Schulmusikanten“ richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen an der Grundschule An der Bergkante. Das Unterrichtsangebot beinhaltet einen Instrumentalunterricht wahlweise für die Instrumente Violine, Keyboard oder Gitarre. Bei der Anmeldung ist eines dieser Instrumente auszuwählen.

 

Die neuen Kurse beginnen jeweils im August bzw. September und erstrecken sich über ein Jahr. Die wöchentliche Unterrichtsdauer beträgt 45 Minuten. Der Unterricht findet vor bzw. nach dem regulären Schulunterricht der Kinder statt und wird in Gruppen ab 3 Kindern durchgeführt.

 

Bei Auswahl des Instrumentes Keyboard wird erwartet, dass die Schülerinnen und Schüler dieses Instrument besitzen bzw. Übungsmöglichkeiten zu Hause arrangieren können. Violinen und Gitarren können als Leihinstrumente zur Verfügung gestellt werden und sind zum Unterricht mitzubringen.


Kursdauer

Die Anmeldung gilt automatisch als Anmeldung für die 4. Klasse, wenn die Teilnahme am Projekt nicht zum 31.01. oder 31.07. mit der Frist von einem Monat gekündigt wird. Zum Ende der 4. Klasse bedarf es keiner Kündigung.


Kursbeginn:

August bzw. September jeden Jahres


Kosten:

Die Unterrichtsgebühr für dieses Projekt richtet sich nach der Gruppenstärke und beträgt monatlich:

  Schuljahr 2017/2018 Schuljahr 2018/2019 Schuljahr 2019/2020
bei 3 Teilnehmern 39,00 € 40,00 € 41,20 €
  468,00 € 480,00 € 494,40 €
bei 4-5 Teilnehmern 33,00 € 34,00 € 35,00 €
  396,00 € 408,00 € 420,00 €

 

* Die Unterrichtsgebühr erhöht sich gemäß Gebührenordnung jeweils zum 01.08.2018 und zum 01.08.2019

 

Die Jahresgebühren sind in vier Teilbeträgen jeweils zum 01.09., 01.12., 01.03. und 01.06. zu entrichten. Auf Antrag kann eine monatliche Zahlung gewährt werden.

 

Die Gebühren für Leihinstrumente betragen monatlich zusätzlich
9,00 € (für Instrumente mit einem Anschaffungswert bis 260,00 €) bzw.
13,00 € (für Instrumente mit einem Anschaffungswert über 260,00 €).

Instrumentalunterricht

Folgender Instrumentalunterricht wird angeboten:

  • Streichinstrumente: Violine, Viola
  • Zupfinstrumente: Gitarre, E-Gitarre, E-Bass
  • Holzblasinstrumente: Querflöte, Klarinette, Saxophon
  • Blechblasinstrumente: Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba
  • Tasteninstrumente: Klavier, Keyboard
  • Schlaginstrumente: Schlagzeug, Percussionsinstrumente
  • Zungeninstrumente: Piano- und Knopfakkordeon

Kosten Instrumentalunterricht

Die Musikschulgebühr wird als Jahresgebühr festgesetzt. Sie wird in vier Teilbeträgen zum 01.03., 01.06., 01.09. und 01.12. fällig und beträgt ab dem 01.08.2018:

2 Schüler

wöchentlich 30 Minuten

102,00 €

(mtl. 34,00 €) *

2 Schüler

wöchentlich 45 Minuten

151,50 €

(mtl. 50,50 €) *

3 Schüler

wöchentlich 45 Minuten

120,00 €

(mtl. 40,00 €) *

4-5 Schüler

wöchentlich 45 Minuten

102,00 €

(mtl. 34,00 €) *

ab 6 Schüler

wöchentlich 60 Minuten

102,00 €

(mtl. 34,00 €) *

* die Musikschulgebühr erhöht sich jeweils zum 01.08.2019

Für die Ausleihe von Instrumenten werden folgende Gebühren erhoben:

bei einem Anschaffungswert bis 260,00 €:                     9,00 € mtl.

bei einem Anschaffungswert über 260,00 €:                13,00 € mtl.

JeKits an den Grundschulen der Gemeinde Hille

Überblick

„JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein kulturelles Bildungsprogramm des Landes NRW in der Grundschule, das auf der Kooperation von Schule und Musikschule basiert. Mit dem Programm werden alle Kinder einer JeKits-Schule erreicht. JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen.

Die Grundschule entscheidet sich gemeinsam mit der Musikschule für einen Schwerpunkt von JeKits. Das Programm startet in der Schuleingangsphase im zweiten Schuljahr und wird insgesamt über zwei Jahre vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

  • · Grundschulen Hille und Nordhemmern: Schwerpunkt Instrumente
  • · Grundschule An der Bergkante: Schwerpunkt Singen

Die zentralen Ziele

  • Gemeinsames Musizieren und Tanzen von Anfang an:
    JeKits will Kindern die Erfahrung des Instrumentalspiels, des Tanzens oder des Singens als ästhetisches Handeln in der Gruppe ermöglichen.
  • Kulturelle Teilhabegerechtigkeit:
    JeKits will möglichst vielen Kindern in Nordrhein-Westfalen, unabhängig von ihren persönlichen und sozio-ökonomischen Voraussetzungen, den Zugang zu musikalischer bzw. tänzerischer Bildung eröffnen.
  • Impuls für die kommunale Bildungslandschaft:
    JeKits will die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Partnern nachhaltig bereichern.

Das erste JeKits-Jahr

Das erste JeKits-Jahr (JeKits 1) bietet eine musikalische bzw. tänzerische Grundbildung für alle Kinder der JeKits-Grundschule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren. Die Kinder machen grundlegende Erfahrungen mit Musik und ihren Ausdrucksformen Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen. Die Vorstellung der Inhalte des zweiten JeKits-Jahres wird integriert. Unterrichtet wird im sogenannten „Tandem“: Die Lehrkraft des außerschulischen Kooperationspartners gestaltet die Stunde gemeinsam mit der Grundschullehrkraft. Der Unterricht findet im Klassenverband statt und umfasst eine Schulstunde innerhalb der Stundentafel. Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.


Das zweite JeKits-Jahr

Das zweite JeKits-Jahr (JeKits 2) bildet eine Weiterführung und Vertiefung für alle interessierten und angemeldeten Kinder. Aufbauend auf JeKits 1 findet das gemeinsame Musizieren im „JeKits-Orchester“ oder „JeKits-Chor“ statt. Begleitend erweitert der JeKits-Unterricht die Kompetenzen im Instrumentalspiel oder Singen. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt. Der Unterricht wird durch Lehrkräfte des außerschulischen Partners erteilt und umfasst wöchentlich zwei Unterrichtsstunden. Der Unterricht ist freiwillig und kostenpflichtig.

Musikalische Früherziehung (MFE)


Die MFE ...

 

  • soll die Welt der Musik über Körper, Seele und Geist erlebbar machen und ist unser Angebot für Kinder im letzten Kindergartenjahr.
  • soll auf kindgerechte Weise Freude am eigenen Musik machen wecken, erhalten und musikalische Kenntnisse vermitteln.
  • soll sprachliche und motorische Fähigkeiten fördern und die Sinne und das Sozialverhalten schulen.

 Im Unterricht wollen wir …

 

  • die Stimme erproben, neue, bekannte und anderssprachige Lieder singen und die Rhythmussprache erlernen.
  • elementare Instrumente (Orff-Instrumente) kennenlernen, Gedichte und Geschichten verklanglichen, Mitmachmusik rhythmisch begleiten, einfache Instrumente selbst bauen und klassische Musik- und Orchesterinstrumente ausprobieren und näher kennenlernen.
  • zu verschiedenartiger Musik Bewegungsarten und Tänze erlernen und entwickeln. Auch körpereigene Instrumente wie Hände, Füße und Stimme finden ihren Einsatz zu Sprechversen und Tänzen.
  • das Gehör schulen indem wir Klänge, Geräusche, Signale, Instrumente und Musik unterschiedlicher Art erkennen, darauf reagieren und Musik in Bewegung umsetzen oder auf Instrumente übertragen.

Allgemeine Hinweise

Alter:                 Kinder im letzten Kindergartenjahr

Kursdauer:        1 Jahr

Kursbeginn:      August bzw. September jeden Jahres


Kosten

 

Die Unterrichtsgebühren richten sich nach der Gruppenstärke und betragen monatlich

Im Schuljahr:  2019/2020:

bei 4-5 Teilnehmern:   26,00 €

ab 6 Teilnehmern:    20,00 €

 

Die Jahresgebühren sind in vier Teilbeträgen jeweils zum 01.09., 01.12., 01.03. und 01.06. zu entrichten. Auf Antrag kann eine monatliche Zahlung gewährt werden.


Zusätzliche Kosten

Zusätzlich entstehen Kosten für folgende Materialien: Schnellhefter mit Blanco-Papier und Bundstifte.

Musikalische Grundausbildung (MGA)


1. Halbjahr:

Im ersten Schulhalbjahr wird mit den Kindern das Musical „Kleiner Maulwurf – großer Tag“ einstudiert:

Immer nur buddeln! Frido, der kleine Maulwurf, will endlich mal raus aus seinem Bau. Genau das macht er dann gegen den Willen seiner Eltern.

Neugierig gräbt er einen Gang nach oben auf die Wiese, um alle Tiere, denen er begegnet, zu seinem Geburtstag einzuladen. Doch dort begegnen ihm die fiesen Füchse …

Eine Geschichte über Abenteuerlust und Mut – und über die Gefahren, die auf dem Weg in eine neue Welt zu überwinden sind.

 

Zum Ende des ersten Schulhalbjahres findet dann für Eltern, Großeltern, Freunde und
Bekannte eine Aufführung des Musicals statt.

2. Halbjahr:

Im Januar 2020 beginnt das erste Spiel auf der Sopranblockflöte mit barocker Griffweise.


Unterrichtsinhalte:

Im Unterricht lernen die Kinder die Welt der Töne, Rhythmen und viele verschiedene Lieder kennen. Dabei trainieren sie ihre Konzentration, schulen Motorik und Körpergefühl.

  • Singen und Sprechen
    Die Kombination Singen von Liedern und musizieren derselben auf der Blockflöte führt zu einem musikalischeren Spiel und zu einem intonationsreineren Singen.

  • Elementares Instrumentalspiel
    Durch das Einbeziehen verschiedenster Instrumente wird den Kindern das Gefühl vermittelt, zu musizieren wie in einem großen Orchester.

  • Musik und Bewegung
    Hier wird den Kindern die Gelegenheit gegeben, auf Musik durch körperliche Bewegung und Tanz zu reagieren. Dazu gehört z. B. die Vermittlung von einfachsten Tanzfolgen und Tanzschritten.

  • Musik hören
    Der Einsatz der Medien (CD bzw. DVD Player) unterstützt und bereichert das Musizieren. Er fördert das gemeinsame Musizieren und aufeinander hören. Dies sind Aspekte, die in der Musik einen hohen Stellenwert haben.

  • Instrumenteninformation 
    Die Instrumenteninformation will die Schüler hier insbesondere mit der Blockflöte und der ganzen Blockflötenfamilie (Sopran-, Alt-, Tenor-, Bassflöte) vertraut machen, aber auch mit den Instrumenten, die sie sonst noch aufgrund ihres Alters und/oder im Anschluss an die MGA erlernen können.

  • Elementare Musiklehre
    Die Musiklehre umfasst Informationen über Grundlagen der Musik (Notationsformen, Notenwerte, Taktarten usw.). Das Spiel auf der Blockflöte und der dadurch bedingte ständige Umgang hilft, das Erlernte zu vertiefen und zu festigen.

Allgemeine Hinweise:

Alter:                           Kinder im ersten Grundschuljahr
Kursdauer:                  1 Jahr
Kursbeginn:                August bzw. Sepbtember jeden Jahres


Kosten:

Die Unterrichtsgebühren richten sich nach der Gruppenstärke und betragen monatlich

im Schuljahr:  2019/2020:

bei 4-5 Teilnehmern:   26,00 €

ab 6 Teilnehmern:    20,00

 

Die Jahresgebühren sind in vier Teilbeträgen jeweils zum 01.09., 01.12., 01.03. und 01.06. zu entrichten. Auf Antrag kann eine monatliche Zahlung gewährt werden.

Zusätzlich entstehen Kosten für folgende Materialien:
1x Blockflöte der Fa. Moeck Flauto 1 Plus (mit barocker Griffweise), ca. 30 €
1x Blockflötenschule „Flötenzirkus Band 1“ vom Schott-Verlag
    (empfohlen wird die Ausgabe mit CD, ca. 15 €)

Seite zurück Nach oben