Sprungziele
Seiteninhalt
09.09.2020

Glasfaserausbau in der Gemeinde Hille

Bürgermeister Michael Schweiß berichtet aus dem nicht öffentlichen Teil der Ratssitzung vom Donnerstag, den 03.09.2020 über bedeutsame Angelegenheiten.

 

Rund 2.000 Haushalte der Gemeinde können im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus des Kreises Minden-Lübbecke (sog. „Masterplan“) mit einem Glasfaserhausanschluss versorgt werden.

Laut Aussage des Unternehmens GREENFIBER werden die Arbeiten im Gemeindegebiet in Kürze beginnen. Der Spatenstich hierfür ist vor der letzten Ratssitzung am 03.09.2020 erfolgt. Der Trassenbau in ganz Hille  soll dann in spätestens einem Jahr fertig gestellt sein. Die Leistungsfähigkeit des Netzes beträgt lt. Aussagen von GREENFIBER 10 Gigabit pro Sekunde, eine Geschwindigkeit, die in ganz Europa einzigartig  ist.

 

Da der Ausbau vor dem ursprünglichen Zeitplan beginnt, wurden die notwendigen Haushaltsmittel für die Finanzierung des Eigenanteils der Gemeinde durch den Rat jetzt zusätzlich bereitgestellt.

 

Der Rat der Gemeinde Hille hat am 03.09.2020 auf Vorschlag des Bürgermeisters zudem einstimmig den Beschluss gefasst, dass die Gemeinde Hille ein flächendeckendes Glasfasernetz im Gemeindegebiet anstrebt. Damit sollen auch alle Haushalte in den Genuss eines Glasfaseranschlusses kommen, die aktuell noch nicht vom laufenden Förderprogramm profitieren.

 

Hierfür werden verschiedene Modelle der Kooperation und Finanzierung aktuell geprüft.

Seite zurück Nach oben