Sprungziele
Seiteninhalt
10.03.2020

Unternehmernetzwerk über Kommunale Grenzen gestärkt
Neue Auflage des Treff X

Mit der Zweiten Auflage der Veranstaltungsreihe „Treff X - zu Gast bei …“ haben die Wirtschaftsförderer der Städte Bad Oeynhausen, Minden, Petershagen, Porta Westfalica und der Gemeinde Hille im Bad Oeynhausener GOP Station gemacht. Der Treff X soll die Unternehmen und die Verwaltungen in der Region besser vernetzen, und die Unternehmen auch untereinander in Kontakt bringen. Eigens zu diesem Zweck hatten die Wirtschaftsförderer mit den Bürgermeistern das Format des Treff X entwickelt.

Foto mit Bürgermeister
Foto mit Bürgermeister

Neben der Begegnung steht immer ein Fachvortrag zu verschiedensten Themen der Arbeitswelt und ein besonderes Highlight als Abschluss auf dem Programm. Hatte bei der ersten Auflage im September vergangenen Jahres noch der Bad Oeynhausener Bürgermeister Achim Wilmsmeier die Begrüßung übernommen, richtete dieses Mal sein Amtskollege Michael Schweiß aus Hille einige Worte an die fast 300 Gäste im Saal des Kaiserpalais. „Als moderne Verwaltung müssen wir auch über die Gemeindegrenzen hinwegdenken und statt Konkurrenz die Möglichkeiten der Kooperation ausloten und die Vorteile daraus nutzen“, hob Schweiß die Vorteile von Veranstaltungen wie dem Treff X hervor.

Für den Fachvortrag konnte der Bad Oeynhausener Wirtschaftsförderer Patrick Zahn das Herz- und Diabeteszentrum gewinnen. Nachdem die Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack einen allgemeinen Überblick über das HDZ gegeben hatte, referierte der vor allem Sportlern in der Region bekannte Oberarzt Dr. Klaus-Peter Mellwig unter dem Motto „Unternehmen mit Herz“ über das Risiko Herzinfarkt. Mellwig beschrieb auf eindrucksvolle Weise, wie akribisch das HDZ seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ein mögliches Infarktrisiko hin untersucht und daraus Empfehlungen ableitet. Außerdem wies er auf den lebensrettenden Wert von automatischen Defibrillatoren in Unternehmen hin. „Diese Geräte sind selbsterklärend und vollautomatisch und können die Überlebenschancen von Infarktpatienten entscheidend verbessern“, unterstrich Mellwig die Bedeutung dieser Geräte. In vielen Unternehmen sind sie bereits vorhanden, so zum Beispiel auch in den Standorten der Bad Oeynhausener Stadtverwaltung.

Den Abschluss des Netzwerktreffens bildete der gemeinsame Besuch der aktuellen Vorstellung des GOP Varietés. Der nächste „Treff X – zu Gast bei…“ ist für Ende August vorgesehen. Geplant ist dann ein Besuch des Kraftwerks Heyden in Petershagen-Lahde.

Die Pressemitteilung wurde von der Stadt Bad Oeynhausen verfasst und im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit von den beteilligten Gemeinden Porta Westfalica, Petershagen, Minden und Hille gemeinsam veröffentlicht.

Frau Dr. Overlack spricht auf der Bühne
Frau Dr. Overlack spricht auf der Bühne
Seite zurück Nach oben