Gemeinde Hille

Schnellmenü

Gemeinde Hille Luftaufnahme

Baugrundstücke   

Baugrundstück „Diekweg“, Ortschaft Hartum  (Flur 3 Flurstück 152) zu verkaufen)

Großes Bild anzeigen
Bild Diekweg © Gemeinde Hille

Grundstücksgröße: ca. 750 m²

Mindestgebot:        73 €/m²

Weitere Kosten:

Kanalanschlussbeitrag:                    
5,90 € je m² Nutzungsfläche

Kostenersatz  Kanalanschluss:       
1.200 € pauschal (Mischwasser)

Wasseranschlussbeitrag:                
1,25 € zzgl.  7% Mehrwertsteuer je m² Nutzungsfläche

Aufwandsersatz Wasseranschluss:
1.250 € zzgl. 7%  Mehrwertsteuer

Weiterhin sind Kosten für Strom- und Telefonanschluss nach den entsprechenden Tarifen der Versorgungsunternehmen, Kosten für den Abschluss des Kaufvertrages und seiner Durchführung sowie die Grunderwerbsteuer zu übernehmen.

Bebauung: Es handelt sich um ein Bauvorhaben gem. § 34 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), dass sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung und der Bauweise der näheren Umgebungsbebauung einfügen muss

Bebauungsfrist:  Die Bebauungsfrist für die Erstellung des Rohbaus beträgt 3 Jahre ab Vertragsabschluss bzw. ab Fertigstellung der Erschließungsanlagen für die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.

Weitere Auskünfte:

Rohde Dietmar

In formal-baurechtlichen Fragen:

Seele Hans-Peter


Baugrundstück „Buchenweg“, Ortschaft Hartum (Flur 4 Flurstück 414) zu verkaufen

Großes Bild anzeigen
Bild Buchenweg © Gemeinde Hille

Grundstücksgröße:                                ca. 1.010 m²

Mindestgebot:                                        75 €/m²

Weitere Kosten:

Kostenersatz  Kanalanschluss:         1.200 € pauschal (Mischwasser)

Wasseranschlussbeitrag:                  1,25 € zzgl.  7% Mehrwertsteuer je m² Nutzungsfläche

Aufwandsersatz Wasseranschluss: 1.250 € zzgl. 7%  Mehrwertsteuer

Weiterhin sind Kosten für Strom-, Gas- und Telefonanschluss nach den entsprechenden Tarifen der Versorgungsunternehmen, Kosten für den Abschluss des Kaufvertrages und seiner Durchführung sowie die Grunderwerbsteuer zu übernehmen.

Bebauung: Es handelt sich um ein Bauvorhaben in „Innenbereichslage“. Das Bauvorhaben muss sich gem. § 34 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), nach Art und Maß der baulichen Nutzung und der Bauweise der näheren Umgebungsbebauung einfügen.

Bebauungsfrist:  Die Bebauungsfrist für die Erstellung des Rohbaus beträgt 3 Jahre ab Vertragsabschluss.

Weitere Auskünfte:

Rohde Dietmar

In formal-baurechtlichen Fragen:

Seele Hans-Peter